Damit ein Implantat lebenslänglich im Kiefer des Patienten bleiben kann, muss bereits im Vorfeld abgeschätzt werden, ob dieser genug Knochenmasse hat. Ist dies nicht der Fall, wird ein sogenannter Knochenaufbau vorgenommen.


Lesen Sie dazu den ganzen Artikel hier auf “gesundheit-aktuell.de”.

(Foto: © Leonid and Anna Dedukh, shutterstock.com)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: Welche Zahnärztlichen Hürden gibt es im Alter? | Thema: Implantatsofortbehandlung | Wann heilt ein Implantat ein und wann nicht? | Implantate: Die Dritten, die wie eigene Zähne sind | Was lange währt wird gut: So heilt ein Implantat richtig ein | Implantate: kann das nicht alles ein bisschen schneller gehen?